Gesamtschülervertretung (GSV)

 

Klassensprecherinnen/ Klassensprecher - Wir bestimmen mit!

Was machen Klassensprecherinnen und Klassensprecher?

Klassensprecherinnen und Klassensprecher haben eine sehr wichtige Aufgabe! Sie vertreten die Ideen und Wünsche aller Kinder und Jugendlichen der Schule. Alle Klassensprecherinnen und Klassensprecher zusammen heißen „Gesamtschülervertretung“ (GSV). So heißen sie, weil sie versuchen, die Interessen aller Schülerinnen und Schüler zu vertreten.

Die Klassensprecherinnen und Klassensprecher treffen sich mehrmals im Schuljahr. Bei diesen Treffen geht es zum Beispiel um:

  • „Welche Ideen und Wünsche haben wir für unsere Schule?“
  • „Wie können wir unsere Ideen und Wünsche umsetzten?“
  • „Was sind meine Aufgaben als Klassensprecherin oder als Klassensprecher?“
  • „Wie kann ich meiner Klasse verständlich erzählen, was in den GSV-Treffen passiert ist“

 

Wie wird man Klassensprecherin/ Klassensprecher?

In jeder Klasse werden zum Beginn eines neuen Schuljahres zwei Klassensprecherinnen bzw. Klassensprecher gewählt. Die Klasse überlegt sich vor der Wahl zusammen mit der Klassenleitung genau, was eine gute Klassensprecherin bzw. einen guten Klassensprecher ausmacht. Viele Kinder finden es ganz wichtig, dass sie ihren Klassensprecherinnen und ihren Klassensprechern vertrauen können und dass sie fair und respektvoll sind.

 

Was sind Vertrauenspädagoginnen/ Vertrauenspädagogen?

Die Klassensprecherinnen und Klassensprecher werden von Vertrauenspädadoginnen und Vertrauenspädagogen unterstützt. Das sind Erwachsene der Schule, die von den Klassensprecherinnen und Klassensprechern gewählt werden. Im Schuljahr 2016/17 sind das Frau Dietz, Frau Waskönig und Frau Becker.